Startseite
Forum für TPP
Friedenspolitik
Aktuelle Politik
Eho-Kommentare
Eho-Biografie
Kultur Kunst  Malerei
Impressum Kontakte
Bildergalerie
Gästebuch
Eho-Buchprojekte
   
 


B i o g r a f i e
E r h a r d t - J o s e f   H o f s t e t t e r
    - E h o -

Persönliche Angaben


Zur Biografie:

Dipl.-Rechtspfleger (FH), Verw. Dipl., im Ruhestand Diplomierter Kunstmaler, Freier Journalist, Gerichtsreporter, Dozent bei der VHS Rastatt zum Thema "Einführung in die Theorie und Praxis der Kunstmalerei".

Politik ?
Lässt sich nicht in eine bestimmte politische Ecke (Mitte, rechts, links) stellen, schon weil die politischen Probleme wegen ihrer Komplexität das nicht zuließen. Ist kein Parteimitglied. Unabhängiger freier Demokrat.

Berufstätigkeit:
Hat rechtspflegend gewirkt auf den Gebieten des Vormundschafts- Zivil- und Insolventsrechts bei vielen badischen Amtsgerichten, hauptsächlich in Lahr, später (1974-1986) als
Geschäftsleiter (Verwaltungsleiter) des Amtsgerichts Rastatt und zuletzt (1991-1994) als Aufbauhelfer im Auftrag des Justizministeriums BW beim Bezirks- und Amtsgericht Dresden, wo er einige Sachgebiete neu einrichtete und z.B. dortigen Juristen nach der Wende das ihnen noch unbekannte westliche Firmenrecht erläuterte.

Die Ausbildung zum Kunstmaler (ab 1986) ist weiter unten beschrieben.


Familiäres und weitere Daten:                                                                                                                                         Drei Kinder, ein Sohn (Arzt) zwei Töchter (Kinder-und Jugendlichen-Therapeuten) vier Enkel, ein Urenkel aus der Ehe mit Gisela geborene Rothmann. Nach deren Tod Wiederverheiratung im Jahre 1998 mit der Ärztin Dr. Elisabeth Hofstetter-Huianu.















Noch eine Erinnerung: Eho (Mitte) als Leiter einer Diskussion mit dem baden-Württembergischen Wirtschaftsminister Leutze (neben Eho),  FDP-Politikern und Pressevertretern in Lahr. Das war Ende der Sechzigerjahre.

Ich wurde 2004 Buchautor (und Maler) zum Thema "Terrorbekämpfung mit politischen friedlichen Mitteln." Foto unten.

Austritt als Mitglied der FDP im Dezember 2014.




                                                 R U M Ä N I EN

                    T R A N S S I L V A N I E N    SI E B E N B Ü R G E N


Das von meiner Frau und mir renovierte helle Bauernhaus neben der Kirche rechts ist unser Ferienhaus, Dahinter habe ich mein Maleratelier gebaut.
Die folgenden zwei Fotos hat unser Freund Marian in unserer Wohnküche  von uns gemacht.


.

Im Mai 2011 feierten wir Richtfest mit meinem Atelier-Neubau. Der Rohbau ist schon voll funktionsfähig, wenn auch die Fenster noch fehlen. Schon jetzt kamen interessierte Besucher.

Ich freue mich, in einem eigenen Maleratelier in Transsilvanien zu arbeiten. In Deutschland hätte ich das nicht machen können.

Eho, am 05.06.2011.

D e r   A t e l i e r - R o h b a u :



Colonel a.D. und Ortschronist Ioan T. Radu war einer der ersten Besucher in meinem Atelier. Wir waren einig darüber, dass wir einiges für das kulturelle Leben im Dorf tun können und tun sollten und dass die Beschäftigung damit eigentlich die Hauptsache für uns ist, obwohl wir uns natürlich auch über Erfolge freuen.

Colonel Radu hat eine riesige Menge Material über das Dorf und die sechs Nachbargemeinden in sehr schönem Stil dargestellt. Ich half ihm dabei mit über 30 Bildern und meinen Ratschlägen bei der Gestaltung. Dafür hat er mir auf Seite 422 seiner 480 Seiten dicken Ortschronik gedankt. Dass er Elisabeth und mich dann noch auf drei Seiten (S. 349 ff.) freundlich beschrieb und uns im Dorf herzlich willkommen hieß, überraschte uns. Wir freuten uns natürlich darüber.

Vollends gerührt war ich  bei der Präsentation der Ortschronik am 14. Oktober 2011 im Kulturhaus der Gemeinde, wobei der Bürgermeister mit feierlicher Schärpe über seiner Schulter dem Autor Radu, sechs Helfern und mir in Gegenwärt des Prävekten, der Parteivertreter und Gemeinderäte sowie vieler Dorfbewohner und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens eine Ehrenurkunde der Gemeinde mit entsprechender Medaille im schwarzen Samtetui überreichte.
Wir sind im Dorf gut angekommen und integriert.



Ab 19. Januar 2012 bis 15. März 2012 gebe ich in Rastatt in den Räumen der Gemeinwesenarbeit der Stadt jeden Donnerstag von 18 bis 20 Uhr einen Einführungskurs in die Theorie und Praxis der Malerei. Näheres steht unter "Kunst Malerei" . 2. Januar 2012, Eho. 

Ab Oktober 2015 haben wir unseren ersten Wohnsitz in 76470 Ötigheim, Beethovenstraße 5.
Im Sommer sind wir meistens in unserem Feriendomizil in Siebenbürgen / Rumänien.
Eho am 22.03.2016.


Ich bleibe politisch interessiert und freidemokratisch parteilos wirklich unabhängig.

Ich unterstütze zur Zeit diejenigen politischen Kräfte, die das eigene Volkstum und seine Kultur lieben und fördern wollen. Deutschland ist nicht verpflichtet, seinen bisherigen Wohlstand zu schwächen oder sich selbst als Nation umzubringen.

Ich bin darüber hinaus bereit nach Kräften mitzuhelfen, dass  a l l e  Einzelkulturen in der Welt überwiegend dort, wo sie leben, geschützt und gefördert werden.

Siebenbürgen, Transsilvanien am 28. Mai 2016, Eho.























































                    Schlachtfest bei uns in Transsilvanien - Siebenbürgen  -

Elisabeth, Nachbar Sandi mit Messer, Calin auf Besuch und der "Dorfmetzger",



PhotoScan Hofstetter wird 90 Jahre.pdf
Ende September 20016. Foto von Eho.









Neue TabelleSpalte 2
Zeile 2